Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK
iic_monaco

Istituto

 

Istituto
Die 90 italienischen Kulturinstitute, die in den bedeutendsten Städten der fünf Kontinente vertreten sind, sind ein idealer Treffpunkt und Ort des Dialogs für Intellektuelle, Künstler und andere Kulturvertreter, aber auch für einfache sowohl italienische als auch ausländische Bürger, die eine Beziehung mit unserem Land aufbauen oder pflegen wollen.

Nicht nur als Schaufenster Italiens und Informationsquelle über das „System Italien“, sondern auch als treibende Kraft bei Initiativen und Aktivitäten der kulturellen Kooperation. Das Italienische Kulturinstitut ist der wichtigste Bezugspunkt für die italienischen Gemeinschaften im Ausland und für die in der ganzen Welt wachsende Nachfrage nach italienischer Kultur.

Als Unterstützung für die Arbeit, die bereits die Botschaften und Konsulate leisten, stellen die Italienischen Kulturinstitute die geeigneten Mittel vor, um ein Bild Italiens als Produktions- Konservations- und Zentrum der kulturellen Verbreitung von der Antike bis zu unseren Tagen zu fördern.

Außer der Organisation von kulturellen Events in verschiedenen Bereichen (Kunst, Musik, Kino, Theater, Tanz, Mode, Design, Fotografie) bieten die Italienischen Kulturinstitute Folgendes an:

  • die Gelegenheit für Interessenten, die italienische Sprache und Kultur, durch Sprachkurse, Bibliothek und die Verfügbarkeit von didaktischen und Verlagsveröffentlichungen kennen zu lernen;
  • Kontakte und Voraussetzungen, um die Integration von italienischen Vertretern in die Austausch- und Kulturschaffungsprozesse auf internationaler Ebene zu erleichtern;
  • Informationen e logistischer Support für private und öffentliche, für italienische und ausländische Kulturvertreter;
  • Unterstützung von Initiativen, die den interkulturellen und auf den Prinzipien der Demokratie und internationaler Solidarität basierenden Dialog fördern sollen.

32